Nutzungsbedingungen

Allgemeine Nutzungsbedingungen der „BabysitterBörse“ der Hochschulen in Kaiserslautern

1. Zweck der Babysitterbörse

Dieses Projekt wird von der TU Kaiserslautern und der HS Kaiserslautern gemeinsam getragen. Die Idee dieses Projektes ist, an den Hochschulen familienfreundlichere Studien- und Arbeitsbedingungen zu schaffen, indem es Studierenden und Angehörigen leichter ermöglicht wird, im Bedarfsfall zeitnah einen Babysitter zu finden. Daher ist das Portal primär an die Angehörigen und Beschäftigten dieser beiden Institutionen gerichtet. Ferner sollen Schülerinnen und Schüler aus der Region ab einem Alter von 16 Jahren die Möglichkeit erhalten, ihre Dienste als Babysitter über dieses Portal zur Verfügung zu stellen. Die Betreiber der „BabysitterBörse“ stellen lediglich das Forum, um Babysittern und Babysittersuchenden eine eigenverantwortliche Kontaktplattform anzubieten. Die Betreiber führen keine Vertragsbeziehungen zwischen Babysittern und Babysittersuchende herbei. Diese Vertragsbeziehungen gehen die beiden Parteien auf eigene Veranlassung und Verantwortung miteinander ein.

2. Teilnahmeregelung

Interessierte geben zunächst einige personenbezogene Daten im Rahmen der Internet-Registrierung im Portal der „BabysitterBörse“ an, die zur Generierung eines PDF-Formulars benötigt werden. Diese Daten werden temporär (vier Wochen) gespeichert, bis die jeweilige Person bei einer auf den Seiten der „BabysitterBörse“ genannten zuständigen Stellen der beiden beteiligten Hochschulen persönlich erscheint und hier die Registrierung abgeschlossen wird. Ein(e) Verwaltungsmitarbeiter(in) der beteiligten Hochschulen überprüft dabei die Identität anhand des Personalausweises und kontrolliert/notiert die Personalausweisnummer auf dem Ausdruck.

Bei Minderjährigen muss eine schriftliche Zustimmung des/der Erziehungsberechtigten und ein gültiges Ausweisdokument (Personalausweis) des Minderjährigen vorgelegt werden. Für Minderjährige gilt ein Mindestalter von 16 Jahren.

Anschließend unterschreibt der Antragsteller oder die Antragstellerin das .PDF-Formular, willigt damit ausdrücklich in die Datenverarbeitung ein und wird anschließend für das Portal freigeschaltet. Somit ist der Teilnehmer berechtigt, als Babysittersuchender Jobangebote „aufzugeben“ oder als potentieller Babysitter „Jobangebote“ zu suchen.

Teilnehmer authentifizieren sich an der „BabysitterBörse“ durch E-Mail Adresse und Passwort. Die E-mail Adresse und das Passwort können bei der Online-Registrierung frei gewählt werden. Das Passwort kann jederzeit online geändert werden.

Teilnehmer, die innerhalb von 12 Monaten keine Aktivität in diesem Portal haben (Anmeldedatum der Online-Anmeldung), erhalten automatisch eine E-Mail an die bei der Registrierung angegebene E-Mail Adresse, mit der Bitte, sich innerhalb von 4 Wochen erneut im Portal anzumelden. Erfolgt innerhalb dieser Frist keine erneute Anmeldung des Benutzers, wird sein Account automatisch gesperrt. Eine erneute Teilnahme an der „BabysitterBörse“ ist dann nur nach einer erneuten kompletten Registrierung möglich. Die Löschung des gesperrten Accounts sowie die datenschutzkonforme Vernichtung des PDF-Bogens mit der Personalausweisnummer wird aus Sicherheitsgründen erst nach weiteren 24 Monaten durchgeführt.

Beim Vorliegen wichtiger Gründe kann jeder Teilnehmer mit sofortiger Wirkung von der weiteren Nutzung der „Babysitterbörse“ ausgeschlossen werden.

Teilnehmer(innen) können sich jederzeit aus diesem Portal abmelden, indem sie eine Nachricht an babysitter@hs-kl.de senden. Der Zugang wird dann innerhalb eines Monats gesperrt. Die Fristen für die Löschung dieser gesperrten Accounts sowie die datenschutzkonforme Vernichtung des PDF-Bogens mit der Personalausweisnummer entsprechen denen bei einer Sperrung des Accounts durch „Inaktivität“.

3. Datenschutz

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten in der Babysitterbörse erfolgt gemäß den Vorschriften des Landesdatenschutzgesetzes Rheinland-Pfalz. Die Anmeldung und Teilnahme an der Babysitterbörse ist freiwillig. Durch die Eingabe der eigenen personenbezogenen Daten willigen die Teilnehmer in die Speicherung und Nutzung ihrer persönlichen Daten für die Zwecke der Babysitterbörse ein. Die schriftliche Einwilligung erfolgt durch Unterschrift bei der Registrierung in den Anlaufstellen der jeweiligen Hochschule. Diese Einwilligung kann jederzeit schriftlich widerufen werden. Dies führt zur Sperrung des Zugangs zur Babysitterbörse, die Löschung der Daten erfolgt, wie in Abschnitt 2 (Teilnahmeregelung) beschrieben.

Durch die Nutzung der Babysitterbörse über den bereitgestellten Webserver fallen weitere Daten an. Die Datenschutzerklärung gemäß Telemediengesetz kann der Seite Impressum der Babysitterbörse entnommen werden.

Ansprechpartner für datenschutzrechtliche Fragen sind die behördlichen Datenschutzbeauftragten der beiden Hochschulen. Aufsichtsbehörde für den Datenschutz ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz in Rheinland-Pfalz.